clear

7.3 ºC

Etappe 6: Crni Lug – Fužine

Nach der Fahrt durch die Waldgebiete von Gorski Kotar ist es an der Zeit, dass Sie noch einen weiteren wertvollen Schatz dieser Region kennenlernen: die Gewässer. Die Etappe von Crni Lug bis Fužine führt nämlich an wunderschönen Seen vorbei. Gleich hinter Crni Lug im Ort Mrzla Vodica erwarten Sie zwei Seen: Mrzlica und Lokvarsko. Nach dem Anstieg zum Aussichtspunk Ravno Podolje mit einem herrlichen Blick zum Berg Risnjak, fahren Sie bergab in das Lepenica-Tal. Dort fahren Sie den Uferweg des Baches Lepenica entlang bis zu dem gleichnamigen See, der mit einem weiteren See verbunden ist: dem See Bajer in Fužine. Zum Abschluss können Sie die Höhle Vrelo mit einem unterirdischen See besichtigen, um die Seen-Etappe im Gebiet von Gorski Kotar perfekt abzurunden.

Etappen 6: CRNI LUG – FUŽINE

Crni Lug – Mrzla Vodica – Gornje Jelenje – Fužine

graf-e6
  • LÄNGE: 28 km
  • GESAMTANSTIEG: 790 m
  • HÖCHSTER PUNKT: 935 m
  • NIEDRIGSTER PUNKT: 710 m

BESCHREIBUNG DER ETAPPE

Vom Zentrum des Ortes Crni Lug aus, der von grünen Wiesen und dichtem Nadelwald umgeben ist, erreichen Sie das Verwaltungsgebäude des Nationalparks „Risnjak“. Dort befindet sich gleich am Eingang in den Park der Lehrpfad „Leska“. Wenn Sie direkt nach Delnice fahren möchten, folgen Sie der Hauptstraße von Crni Lug nach Delnice.

Von Crni Lug aus führt die Gorski Kotar Radroute in Richtung Mrzla Vodica. Im Ort Zelin Mrzlovodički können Sie links von der Hauptstraße zum Ort Lokve abbiegen und dazu das Gebiet Gorski Raj durchqueren. In Mrzla Vodica treffen Sie auf gleich zwei Seen – auf der rechten Seite den See Mrzlica, in dem sich die umliegenden Wälder und Wiesen spiegeln, und auf der linken Seite den See Lokvarsko (auch Omladinsko genannt), der nach dem Bau eines Staudamms in Lokve 1954 entstanden ist. In diesem See verbirgt sich die ursprüngliche Trasse der Luisenstraße mit einer alten Steinbrücke. Die Luisenstraße war seinerzeit der modernste Verkehrsweg, der vor mehr als 200 Jahren die Küstenstadt Rijeka mit Karlovac im Binenland verband.

Vom See aus fahren Sie bergauf durch die Ortschaft Mrzla Vodica in Richtung Osoj – einem der schönsten Teile der Luisenstraße und zugleich die Etappe, von der aus sich ein herrlicher Blick auf den Berg Risnjak bietet. Über eine Serpentinenstrecke erreichen Sie Ravno Podolje, den höchsten Punkt der alten Luisenstraße. Danach geht es weiter bergab durch die Feriensiedlung Lepenica bis nach Gornje Jelenje, einem der bekanntesten Bergpässe in dieser Gegend. Auf der Hauptstraße biegen Sie links in Richtung Delnice und nach weiteren 700 Metern rechts auf eine Schotterstraße ab. Sie fahren an einigen Ferienhäusern vorbei und weiter bergab zum Bett des Baches Lepenica. Nach der Abfahrt sehen Sie auf der linken Seite das Pfadfinderheim Lepenica mit einem sehr interessanten Garten. Fahren Sie weiter auf der Schotterstraße den Bach Lepenica entlang. Nach 3 km erreichen Sie eine Kreuzung zu einer anderen Schotterstraße, die rechts unter der Autobahn Rijeka – Zagreb in Richtung Karolinenstraße und zum Dorf Benkovac Fužinski führt. Genau an dieser Kreuzung fahren Sie geradeaus am See Lepenica vorbei. Nach 4 km kommen Sie zu einer weiteren asphaltierten Kreuzung, an der Sie rechts abbiegen. Die Route führt am Reiterhof Vrelo vorbei, der Reitunterricht und Ausritte anbietet. Wenig später erreichen Sie den Eingang der Höhle Vrelo. Zwar ist die Höhle mit nur 300 Metern relativ klein, dafür aber umso schöner und reich an Tropfsteinformationen. Durch den ebenen und leicht begehbaren Höhlenzugang ohne Treppenstufen ist Vrelo die einzige Höhle Europas, die von Kindern, Senioren und sogar von Rollstuhlfahrern besichtigt werden kann.

Von der Höhle Vrelo aus fahren Sie weiter am Ufer des Sees Bajer vorbei und kommen bald ins Zentrum des Ortes Fužine, der 730 Meter über Seehöhe liegt und von malerischen Bergen, jahrhundertealten Nadelwäldern und wunderschönen Seen umgeben ist. Außer mit dem Fahrrad können Sie diese Gegend und insbesondere den See Bajer auch zu Fuß, mit einem Ausflugsboot, einem “Bummelzug” oder einer Kutsche erkunden.

VERBINDUNGSSTRECKEN


 

P3 (Delnice – Crni Lug)

BESCHREIBUNG: Die Verbindungsstrecke P3 zwischen Crni Lug und Delnice verläuft teilweise entlang der Hauptstraße von Čabar nach Delnice und bietet sich an, wenn Sie alle drei Hauptorte des Gebiets um Delnice besuchen möchten: Brod na Kupi, Crni Lug und Delnice.
Im Zentrum von Crni Lug biegen Sie links ab und nach 10,5 km erreichen Sie die Kreuzung zur Luisenstraße. Dort biegen Sie links ab und nach 1 km sind Sie im Zentrum von Delnice.

Länge: 11,5 km
Höchster Punkt: 
770 m
Niedrigster Punkt:
630 m
Gesamtanstieg: Crni Lug – Delnice: 170 m / Delnice – Crni Lug: 270 m


 

P4 (Gorski Raj)

BESCHREIBUNGWenn Sie an einer Rundfahrt um den Lokvarsko-See oder um die Seen Lokvarsko, Bajer und Lepenica interessiert sind, dann benutzen Sie die Verbindungsstrecke P4.

Im Ort Zelin Mrzlovodički sehen Sie auf der linken Seite die Kreuzung nach Lokve. Die Asphaltstraße führt durch einen duftenden Tannenwald und an einigen Waldlichtungen sowie am Ufer des Lokvarsko-Sees vorbei nach Gorski Raj, einem idyllischen Teil von Lokve mit mehreren Ferienhäusern. Von Gorski Raj fahren Sie weiter bis in das Zentrum von Lokve und zum Anschlussstück der Gorski Kotar Radroute.

Länge: 6 km
Höchster Punkt:
865 m
Niedrigster Punkt:
730 m
Gesamtanstieg: Zelin M. – Lokve: 110 m / Lokve – Zelin M.: 200 m

Top
gkb kvarner

© Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne vorherige Zustimmung nicht kopiert werden. • Gorski kotar Bike - Impresum - Webdesign und Entwicklung: Molekula

Das Projekt wurde vom Tourismusministerium und der Kroatischen Zentrale für Tourismus mitfinanziert

Ministartvo turizma Republike HrvatskeHrvatska turistička zajednica