clear

19.5 ºC

WEISS-ABENTEUER

WEISS-ABENTEUER

Fužine – Belo Selo – Brestova Draga – Fajeri – Slavica – Lič – Fužine

graf-weissova-avantura
  • LÄNGE: 33 km
  • ASPHALT: 13.5 km
  • MACADAM: 19.5 km
  • GESAMTANSTIEG: 460 m
  • HÖCHSTER PUNKT: 1020 m
  • NIEDRIGSTER PUNKT: 700 m

Der erste richtige Verkehrsweg, der die Städte Rijeka an der Küste und Karlovac im Binnenland über Gorski Kotar verband, war die Karolinenstraße. Antun Matija Weiss, der Erbauer dieser Straße, hatte keine leichte Aufgabe vor sich und war gezwungen, originelle bautechnische Lösungen anzuwenden. Zu seinen Ehren haben wir die Strecke “Weiss-Abenteuer” genannt. Auf dieser Route können Sie die Entstehungsgeschichte der Karolinenstraße hautnah erleben.

Das Weiss-Abenteuer beginnt im Zentrum von Fužine. Von dort aus fahren Sie zum Bajer-See und folgen seinem Ufer 1 km bis zu einer Kreuzung. Dort fahren Sie rechts auf eine Schotterstraße. Biegen Sie rechts ab und fahren Sie 500 m bergauf bis zur asphaltierten Karolinenstraße. Biegen Sie links zum Dorf Vrata ab, an dessen Ende sich ein Eisenbahntunnel befindet. Hinter dem Tunnel liegt der „Karolinen-Lehrgarten“, in dem Sie alles über die Pflanzen- und Tierwelt von Gorski Kotar sowie Fakten über das Züchten von Waldfrüchten erfahren.
Vom Lehrgarten aus fahren Sie die Karolinenstraße weiter bergauf zum Gebiet Sleme. Danach verläuft die Straße bergab. Nach 500 m sehen Sie auf der rechten Seite den Eingang zur Höhle Bukovac, in der Spuren von Urzeitmenschen und Knochen eines Höhlenbären gefunden wurden. In dieser beinahe 100 m langen Höhle finden noch heute archäologische Forschungen statt. Zur Besichtigung benötigen Sie eine Taschenlampe oder eine Fackel, weil die Höhle nicht beleuchtet ist.

Nach der Besichtigung der Höhle Bukovac fahren Sie bergab zur Kreuzung nach Mrkopalj. Dort biegen Sie rechts auf eine Schotterstraße in Richtung Brestova Draga ab. Im Dorf biegen Sie wieder rechts ab und nach 1,5 km Schotterstraße erreichen Sie die „Pfleiler“, Zeugnisse einer originellen bautechnischen Lösung zur Überwindung einer Talsenke. Fahren Sie an den „Pfeilern“ vorbei auf der Forststraße bis zum Dorf Slavica und biegen dort links auf den Fužine-Radweg mit dem Namen „Bergfee“ ab (Nr. 9). Sie durchfahren nun einen dichten Tannenwald, bis Sie zu einer Asphaltstraße bzw. einem weiteren Fužine-Radweg gelangen, dem so genannten „Bärenweg“ (Nr. 8). Biegen Sie links und nach 300 m rechts auf eine Schotterstraße ab, die bald danach bergab zur Ebene Ličko Polje und zum Wallfahrtsort Muttergottes vom Schnee führt. Vom Wallfahrtsort geht es dann weiter auf der Straße bis zum Ort Lič und danach in Richtung Fužine. Der Ort ist von hier aus noch 3,5 km entfernt.

Top
gkb kvarner

© Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne vorherige Zustimmung nicht kopiert werden. • Gorski kotar Bike - Impresum - Webdesign und Entwicklung: Molekula

Das Projekt wurde vom Tourismusministerium und der Kroatischen Zentrale für Tourismus mitfinanziert

Ministartvo turizma Republike HrvatskeHrvatska turistička zajednica