rain

12.1 ºC

Etappe 5: Tršće – Crni Lug

Die Etappe der Gorski Kotar Radroute von Tršće bis Crni Lug ist die höchste Teilstrecke der gesamten Route und führt durch die waldreichsten Gebiete von Gorski Kotar. Hier sind neben dem Geräusch der Räder auf der Schotterstraße oft nur noch der Gesang der Vögel und das Rauschen des Windes in den Baumkronen zu hören. Vom Duft zahlloser Waldpflanzen berauscht können Sie hier herrliche Aussichtpunkte bewundern, die Sie nur auf dem Sattel erreichen können. Die Wälder, die für diese Gegend den größten Reichtum darstellen, und die Jagdhütten entlang der Route hinterlassen einen romantischen Eindruck, der diese Naturlandschaft so einzigartig macht. Am Ende dieser Etappe heißt Sie der Ort Crni Lug und der Nationalpark Risnjak mit gleichnamigem Berg und seiner Tier- und Pflanzenwelt willkommen.

Etappen 5: TRŠĆE – CRNI LUG

Tršće – Farjev Laz – Lividraga – Gerovo – Crni Lug

graf-e5
  • LÄNGE: 43 km
  • GESAMTANSTIEG: 1080 m
  • HÖCHSTER PUNKT: 1060 m
  • NIEDRIGSTER PUNKT: 590 m

BESCHREIBUNG DER ETAPPE

Von der Mitte des Ortes Tršće fahren Sie in Richtung des Skigebiets Rudnik auf den gleichnamigen 800 m hohen Berg mit Skipiste und Skilift. Der Asphaltstraße folgen Sie bis ins Dorf Crni Lazi und biegen dort links ab. Kurze Zeit später beginnt eine Schotterstraße, auf der Sie leicht bergauf die westlichen Hänge des Berges Rudnik entlang bis zum Rastplatz und zum Forsthaus Farjev Laz fahren. Hier können Sie eine Trink- oder auch eine Grillpause machen, wenn es die Zeit erlaubt.

Die Route durch den waldreichsten Teil von Gorski Kotar führt weiter bergauf zum Gebiet Medvedov Štant. Nach 3,5 km erreichen Sie auf der linken Seite einen Aussichtspunkt mit einem herrlichen Blick in Richtung Mali Lug und Vode. Fahren Sie weiter auf der Schotterstraße bis zum Gebiet Volfov Laz. Dort biegen Sie rechts in Richtung Skrbčev Laz und an der nächsten Kreuzung links in Richtung Lividraga ab. Nach 2 km stoßen Sie auf eine weiträumige Lichtung mit der Jagdhütte „Lividraga“, die Unterkünfte und Verpflegung sowie diverse Freizeitaktivitäten im Freien bietet.

Von Lividraga aus können Sie auch in Richtung Platak und Gornje Jelenje fahren. Die Gorski Kotar Radroute führt auf einer Asphaltstraße weiter in Richtung Gerovo. Vor Beginn der Abfahrt sehen Sie auf der rechten Seite einen Aussichtspunkt, den Sie nicht versäumen sollten. Von dort aus bietet sich ein wunderschöner Blick auf den Ort Gerovo und die umliegenden Berge, die sich über dem Kupa-Tal erheben. Danach fahren Sie die Serpentinenstraße bergab bis nach Gerovo. Dort erreichen Sie die Hauptstraße Tršće – Crni Lug und biegen rechts ab. Von Gerovo aus verläuft ein leichter Anstieg bis zur Kreuzung Vršičko Križanje. Hier führt die Straße bergab bis zum Dorf Malo Selo. 2 km vor Malo Selo befindet sich eine Kreuzung, von der Straßen zu den Dörfern Biljevina und Razloge abzweigen. Über diese Ortschaften erreichen Sie den Ort Hrvatsko am Fluss Kupa. Von Malo Selo sind es dann noch 1,5 km bis nach Crni Lug und dem Ende dieser Etappe.

VERBINDUNGSSTRECKEN


 

P1 (Gerovo – Zamost)

BESCHREIBUNGDer Verbindungsstrecke P1 folgen Sie, wenn Sie vom Gebiet Gerovo zum Kupa-Tal hinunterfahren möchten. Diese Strecke führt am Geburtshaus des legendären Riesen Petar Klepac und an einer Mühle mit Sägewerk am Flüsschen Gerovčica vorbei, die immer noch in Betrieb ist.

Nachdem Sie von Lividraga kommend den Ort Gerovo erreicht haben, fahren Sie an der Kreuzung mit der Hauptstraße Tršće – Delnice geradeaus durch das Zentrum von Gerovo bis zum Ort Mali Lug. Dort sehen Sie im Zentrum des Ortes die Statue des legendären Riesen Petar Klepac neben seinem Geburtshaus. Kurz vor der Statue biegen Sie an der Kreuzung rechts in Richtung Zamost ab. Es folgt eine Abfahrt auf einer kurvenreichen Straße bis nach Zamost. Dort steht eine Mühle mit einem wasserkraftgetriebenen Sägewerk.

Länge: 8,5 km
Höchster Punkt:
595 m
Niedrigster Punkt:
300 m
Gesamtanstieg: Gerovo – Zamost: 120 m / Zamost – Gerovo: 440 m


 

P2 (Biljevina – Razloge – Hrvatsko)

BESCHREIBUNGDer beste Weg zur Quelle des Flusses Kupa ist die Verbindungsstrecke P2. Darüber hinaus dient diese Strecke als weitere Verbindung zwischen dem Kupa-Tal und dem Gebiet von Crni Lug.
Unterwegs von Gerovo in Richtung Crni Lug sehen Sie kurz vor dem Dorf Malo Selo auf der linken Seite eine Kreuzung mit einer Asphaltstraße, die zur Quelle des Flusses Kupa bzw. zum Kupa-Tal führt. Die schmale, kurvenreiche Straße verläuft durch die Dörfer Biljevina und Razloški Okrug bis zum Dorf Razloge.

In Razloge befindet sich ein Info-Kiosk zum Nationalpark Risnjak. Dort beginnt der Bergpfad, der Sie nach etwa 30 Minuten zu einem der schönsten Naturschauplätze von Gorski Kotar bringt: der Quelle des Flusses Kupa. Vom Dorf Razloge aus fahren Sie steil bergab durch die Schlucht des Flusses Kupa zum Dorf Hrvatsko. Das sind noch 5 km.
Wegen der steilen und kurvenreichen aber auch sehr attraktiven Straße ist besondere Vorsicht geboten.

Länge: 13,5 km
Höchster Punkt:
745 m
Niedrigster Punkt:
290 m
Gesamtanstieg: Biljevina – Hrvatsko: 120 m / Hrvatsko – Biljevina: 590 m


 

P3 (Delnice – Crni Lug)

BESCHREIBUNG: Die Verbindungsstrecke P3 zwischen Crni Lug und Delnice verläuft teilweise entlang der Hauptstraße von Čabar nach Delnice und bietet sich an, wenn Sie alle drei Hauptorte des Gebiets um Delnice besuchen möchten: Brod na Kupi, Crni Lug und Delnice.
Im Zentrum von Crni Lug biegen Sie links ab und nach 10,5 km erreichen Sie die Kreuzung zur Luisenstraße. Dort biegen Sie links ab und nach 1 km sind Sie im Zentrum von Delnice.

Länge: 11,5 km
Höchster Punkt: 
770 m
Niedrigster Punkt:
630 m
Gesamtanstieg: Crni Lug – Delnice: 170 m / Delnice – Crni Lug: 270 m

Top
gkb kvarner

© Der Inhalt dieser Website ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne vorherige Zustimmung nicht kopiert werden. • Gorski kotar Bike - Impresum - Webdesign und Entwicklung: Molekula

Das Projekt wurde vom Tourismusministerium und der Kroatischen Zentrale für Tourismus mitfinanziert

Ministartvo turizma Republike HrvatskeHrvatska turistička zajednica